Die UBK GmbH wurde vom der BAFA für das Modul „digitalisierte Geschäftsprozesse“ zertifiziert.

Lauf, 06. Februar 2018

Das Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle hat die UBK GmbH im Rahmen des Förderprogrammes go-digital für das Modul „digitalisierte Geschäftsprozesse“ zertifiziert. Aktuell ist die UBK GmbH damit eines von 175 zertifizierten Beratungsunternehmen, die KMUs vom Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gefördert unterstützen können, die Digitalisierung in allen Geschäftsprozessen im Unternehmen fest zu etablieren. Dabei ist das Ziel, möglichst durchgängige Digitalisierung von Arbeitsabläufen im Unternehmen zu erreichen.

Dr . Wadewitz
Dr.-Ing. Veit Wadewitz geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH.

Durch die Förderung kann die UBK GmbH auch kleinen und mittelständischen Unternehmen die Kompetenz ihrer Fachberater zu einem auch für KMUs erschwinglichen Preis anbieten. Zudem garantiert die Zertifizierung der UBK den Kunden einen hohen Qualitätsstandard. Dabei übernimmt die UBK GmbH die komplette Antragstellung, so dass der Kunde dadurch keinen Aufwand hat.

Die UBK ist nun in der Lage, ihr seit vielen Jahren bewährtes und ausgereiftes Verfahren der Prozessanalyse und Softwareauswahl sowie ihre Fachberater, mit branchenspezifischen Kenntnissen, auch kleinen und mittelständischen Unternehmen anbieten zu können, für die diese Dienstleistung bisher außerhalb ihrer finanziellen Möglichkeiten lag.

Das go-digital Programm der BAFA und die damit verbundene Zertifizierung der UBK GmbH ermöglicht es auch kleinen Unternehmen, sich mit höchster Qualität in Richtung digitalisierter Welt und Industrie 4.0 weiterzuentwickeln, sagt Dr.-Ing. Veit Wadewitz, geschäftsführender Gesellschafter, der UBK GmbH

Neben der Zertifizierung in Modul „digitalisierte Geschäftsprozesse“ plant die UBK GmbH sich auch als Beratungsunternehmen im Modul „IT-Sicherheit“ zertifizieren zu lassen.

Über die UBK GmbH

Die UBK GmbH (www.ERP-Berater.com) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) über Jahre hinweg selbst entwickelt, bei der aus über 18.000 Systemen und Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen wird. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 25 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Ingersheim, Waakirchen-Schaftlach, Langenfeld, Wissen, Berlin und Zürich (Schweiz) wurden von der UBK bisher über 700 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH, die SERAG-WIESSNER GmbH & Co. KG, RINGFOTO GmbH, die Theo Förch GmbH in Österreich, DQS GmbH, DQS MED GmbH, TÜV Rheinland, u.v.a.

Herr Dr.-Ing. Veit Wadewitz (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist seit 26 Jahren in der Softwareentwicklung tätig und Co-Autor eines Buches über Anwendungsentwicklung unter Windows. Er war 2015 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

Herr Walter Kolbenschlag (Vorsitzender des Aufsichtsrates der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien, die sich mit dem Thema “neutrale Softwareauswahl” beschäftigen, und war zwischen 2007 und 2014 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.